27.03.2017 - Homepage SV Dörbach

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

27.03.2017

News

Quelle: FuPa.net

TuS Mosella haut mal so richtig einen raus

Der Überbick auf die Partien des 22. Bezirksliga-Spieltages

Mit dem Sieg im Topspiel in Bitburg festigte Ellscheid die Tabellenführung. In der Verfolgergruppe waren Auw und Zerf erfolgreich, Konz patzte zu Hause gegen Ruwertal. In der Problemzone der Tabelle bezwang Wallenborn den direkten Rivalen aus Dörbach mit 4:2.

SG Schneifel Auw – SG Neumagen-Dhron 3:1 (2:1).
„Wir haben eine disziplinierte Leistung geboten und verdient gewonnen“, sprach Auws Trainer Jörg Stölben von einer souveränen Vorstellung seiner Elf gegen den ehemaligen Angstgegner. Auf Pass von Stephen Kinnen schob Michael Kreutz das Leder in der 22. Minute an Neumagens Keeper Lars Görgen vorbei zum 1:0 ins Netz, doch acht Minuten später meldeten sich die Gäste von der Mosel mit dem 1:1 zurück. Marc Lemmermeyer verwandelte nach einem Zweikampf zwischen Auws Jan Merkes und dem Neumagener Luca Hermandung den umstrittenen Elfer zum Ausgleich. Vier Minuten vor der Pause brachte Christoph Fuhrt die Eifeler aber wieder in Führung. Auw spielte im zweiten Durchgang robuster und kompakter und mit einem Traumtor aus 18 Metern  zum 3:1 (73.) machte Michael Kreutz den Auwer Sieg perfekt. Vier Minuten vor Schluss holte sich Neumagens Mario Görgen wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte ab.

DJK St. Matthias Trier – TuS Kröv 1:1 (1:1).
Als Achtungserfolg verbuchte man in Trier-Süd das Remis gegen Kröv, doch auch mit dem Remispunkt hängt die DJK weiter im Tabellenkeller fest. „Es hat alles gepasst, nur das Ergebnis nicht“, hatte sich der Mattheiser Coach Helmut Freischmidt mehr von der Partie versprochen, zumal die Heimelf schon nach zwei Minuten durch das Blitz-Tor von Patrick Dres mit 1:0 in Führung ging. Kröv wurde in der Folge stärker und zog nach 25 Minuten durch Nils Kiesewetter zum 1:1 gleich. Die Gastgeber kamen durch einen Freistoß von Kevin Dres zu einer weiteren Chance (45.). Nach der Pause wurde die DJK in die Defensive gedrängt, doch Torwart Marc Pasucha hielt mit tollen Paraden den Remis-Punkt fest.

TuS Ahbach – SG Hochwald/Zerf 0:2 (0:1).
Erst sechs Minutenvor dem Abpfiff wurde die faire Partie in Leudersdorf entschieden. Mit seinem Treffer zum 2:0 (84.) schloss Zerfs Dominic Fisch den Ausflug seiner Elf in die Eifel erfolgreich ab. Die Hochwälder taten sich in der ersten Viertelstunde schwer und fanden erst dann zu ihrem gewohnten Rhythmus. Der Führungstreffer von Spielertrainer Florian Lorenz (25.) gab den Gästen aber Sicherheit. Kurz vor dem Seitenwechsel boten sich Zerf zwei gute Gelegenheiten zu einem deutlicheren Vorsprung. Ahbach  stemmte sich nach der Pause nach Kräften gegen die sechste Saison-Heimniederlage, doch der Aufsteiger blieb bei seinen Angriffsversuchen glücklos.

SG Rascheid – SG Thomm 2:0 (0:0).
Gegen das Schlusslicht aus Thomm fand Rascheid nicht zu seinem gewohnten Spiel und lieferte im ersten Abschnitt nur eine mäßige Leistung ab. Nach einer Stunde war der Bann dann gebrochen. Eine schöne Kombination schloss Jan Daniel Kempken mit dem 1:0 ab (62.) und in der 75. Minute war es Christian Alt, der im Anschluss an eine Ecke per Kopfball die Entscheidung erzwang. Thomms beste Gelegenheit zur Resultatsverbesserung hatte Nico Thömmes auf dem Fuß. In den farbigen Schlussminuten zückte Schiri Jens Schneider drei Mal den roten Karton. Gelb-Rot gab es für die Thommer Nico Thömmes (85.) und Lars Wagner (90.), Rascheids Jens Gaspers leuchtete es sogar knallrot entgegen (89.).

SV Konz – SG Ruwertal 1:3 (0:1).
Mit mehrfachem Ersatz trat Konz gegen Ruwertal an, doch dies sollte die Leistung der Gäste nicht schmälern. Der erste Abschnitt verlief ausgeglichen, Chancen waren Mangelware. Eine Minute vor der Pause schoss Martin Flesch die Gäste auf die Siegerstraße. Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie lebhafter, Tim Kugel ließ die beste Konzer Gelegenheit  zum Ausgleich aus. Mit einem Superschuss, Marke „Tor des Monats“, erhöhte Philip Kartz für Ruwertal auf 2:0 (65.). Zwei Minuten später war Konz wieder in der Partie. Aljoscha Schmitt wurde im Strafraum gelegt und Tim Kugel  ließ sich die Gelegenheit zum Anschlusstreffer nicht entgehen (67.). In der Schlussphase avancierte der herausragende Philip Kartz mit seinem Treffer zum 3:1 dann endgültig zum Ruwertaler Matchwinner (78.).

TuS Mosella Schweich – SG Buchholz 8:0 (5:0).
Der Tabellendrittletzte aus Buchholz kam bei der Schweicher Mosella böse unter die Räder. Mit sage und schreibe 8:0 fertigte die Truppe von Jochen Weber die Gäste ab, zur Pause stand es schon 5:0. „Es war höchste Zeit, dass wir mal richtig einen rausgehauen haben“, freute sich Weber über den ersten Sieg nach der Winterpause. Beim Schweicher Offensiv-Spektakel schnürten Stefan Schleimer und Philipp Seeberger jeweils einen Doppelpack. Die Torfolge: 1:0 Andre Steffgen (10.), 2:0 Luca Bierbrauer (19.), 3:0 Maximilian Gäbler (34.), 4:0 Alexander Schabo (36.), 5:0/8:0 Philipp Seeberger (45./90.), 6:0/7:0 Stefan Schleimer (69./89.).

SG Wallenborn – SV Dörbach 4:2 (2:1).
„Man hat der Mannschaft angemerkt, dass sie unbedingt gewinnen wollte; wir hatten mehr Spielanteile und die besseren Chancen“, sprach Wallenborns Coach Stephan Zimmer von einem hochverdienten Sieg seiner Elf. Wallenborns Sebastian Hilgers eröffnete den Torreigen (17.), Dennis Haas glich nach 32 Minuten zum 1:1 aus. Kurz vor der Pause schloss Benjamin Duckart einen Konter mit dem 2:1 ab (45.) und der überragende Pascal Haak markierte nach schöner Einzelleistung das 3:1 (64.). Dörbach kam durch einen von Dennis Haas verwandelten Strafstoß auf 2:3 heran (83.), doch schon im Gegenzug machte Benjamin Duckart mit dem 4:2 den wichtigen Sieg perfekt.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü