20.10.2017 - Homepage SV Dörbach

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

20.10.2017

News

Quelle: FuPa.net

"Jeder hat Spaß, alle ziehen mit"

Das Fupa-Kurzinterview: Heute: Christian Berg (SV Dörbach)

FuPa Mit dem 3:1-Sieg in Veldenz bei einem Mitfavoriten auf die Meisterschaft gelang Ihrer Mannschaft ein nicht eingeplanter Sieg. Worauf führen Sie diesen Überraschungs-Coup zurück?

Berg Wir haben im Prinzip alles richtig gemacht, Einsatz gezeigt, den Kampf angenommen, taktisch diszipliniert gespielt und die Kontersituationen eiskalt genutzt. Die zwei Kontertore waren für Veldenz der Genickbruch. Mich hat zudem sehr gefreut, dass wir auch einen technisch sauberen Fußball gespielt haben. Das war die bislang beste Saisonleistung. Der unbedingte Wille zum Sieg war bei allen zu spüren. Jeder war gewillt, die 1:4-Klatsche davor gegen die SG Gladbach wiedergutzumachen – wir wollten mindestens einen Punkt holen. Das war eine unglaubliche Leistung, wo jeder an seine Leistungsgrenze gegangen ist.

FuPa Nach dem schwachen Beginn und der dünnen Personaldecke ist die Mannschaft aus dem Tabellenkeller raus und steht über dem Strich. Was sind die Gründe für die neue Stabilität in der Mannschaft?

Berg: Der Kader ist breiter geworden, die Verletzten und Urlauber sind zurück. Mit den neuen Spielern sind wir wieder konkurrenzfähig, so dass mein persönliches Ziel – einstelliger Tabellenplatz – wieder realisierbar ist. Jeder im Team hat wieder Spaß, alle Spieler ziehen mit, das Training ist wieder gut besucht. Auch meine beiden Co-Trainer Jürgen Becker und Gerd Richter haben zu dieser kleinen Leistungsexplosion beigetragen. Einige neue Spieler haben voll eingeschlagen und sind bestens integriert. Da muss ich Gabriel Nyihemba, Unison Dama und auch Andreas Siegbert nennen. Dominic Esch ist wieder fit und Shahir Beqiraj macht seine Sache gut.

TV: Im nächsten Heimspiel trifft der SV Dörbach auf den SV Monzelfeld. Wie ernst nehmen Sie diese Begegnung?

Berg: Dieses Spiel wird mindestens genauso schwer wie das in Veldenz. Wir wollen nicht nur reagieren, sondern das Spiel auch gestalten. Monzelfeld darf man nicht unterschätzen, es hat oft nur knapp verloren, sie haben gute Leute im Team. Jetzt wollen wir natürlich den guten Lauf mit drei weiteren Punkten veredeln. Personell sieht es gut aus. Benedikt Loos hat eine Mittelohrentzündung auskuriert und könnte von der Bank aus zum Einsatz kommen. Auch Mustafa Ichaoui ist wieder fit. (L.S.).

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü