02.05.2017 - Homepage SV Dörbach

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

02.05.2017

News

Quelle: FuPa.net

Von rauschenden Fußballfesten und gediegenen Sommerkicks

Die Zusammenfassung des 27. Spieltages in der Bezirksliga West.

Trotz des mageren Remis gegen Ahbach konnte Ellscheid seine Tabellenführung ausbauen. Die Verfolger aus Auw und Zerf gingen beide in ihren Auswärtsspielen leer aus. Im Krisengebiet der Liga setzte Dörbach mit dem 5:1 gegen Thomm einen Rettungsanker in Sachen Klassenerhalt.

SG Ellscheid – TuS Ahbach 1:1 (1:0).
Im Derby gegen Ahbach musste sich Tabellenführer Ellscheid mit einem Remis zufrieden geben. Die Gastgeber dominierten den ersten Abschnitt und lagen zur Pause mit 1:0 in Führung. Nach einer Eckballvorlage stand Marcel Riemann goldrichtig und hämmerte das Leder volley in die Maschen (36.) "Diesen Dosenöffner konnten wir nicht nutzen, obwohl wir gefühlte neunzig Prozent Ballbesitz hatten“, sprach SG-Coach Niklas Wagner von etlichen verpassten Gelegenheiten. Die im ersten Abschnitt tief gestaffelten Ahbacher gaben im zweiten Durchgang ihre Zurückhaltung auf und bekamen mehr Zugriff aufs Spiel. Belohnt wurde der Mut der Gäste mit dem Ausgleichstreffer von Patrick Phlepsen (60.). Nico Clausen verpasste kurz danach die große Möglichkeit zur Ahbacher Führung. Einigkeit gab es beim Fazit des Spiels: ein verdientes Unentschieden.

FC Bitburg – DJK St. Matthias 5:1 (4:1).
Die Partie in Bitburg war schon nach einer halben Halbzeit entschieden. Bis dahin führten die Gastgeber durch das frühe 1:0 von Simon Floß (8.) und den Doppelschlag von Andreas Neuerburg (15./20.) schon mit 3:0. Marius Weidert verkürzte für den Tabellenvorletzten auf 1:3 (35.), doch Nicolas Hartmann ließ noch vor der Pause den vierten Bitburger Treffer folgen (45.). Nach Wiederbeginn beschränkten sich die Eifeler auf die Verteidigung des klaren Vorsprungs. Jubel brandete in den Reihen der Heimelf erst sieben Minuten vor dem Abpfiff wieder auf, als Thomas Schütz den ungefährdeten Heimsieg mit dem 5:1 abrundete.

SV Dörbach – SG Thomm 5:1 (2:0).
Motiviert begannen die Gäste aus Thomm die Partie in Dörbach, doch schon nach elf Minuten erhielt die Zuversicht der Gäste durch den Salmtaler Führungstreffer von Kai Edringer den ersten Dämpfer. Mit zunehmender Spieldauer bekam Dörbach Spiel und Gegner in den Griff und zwei Minuten vor der Pause folgte der erste Geniestreich des vierfachen Torschützen Nils Thörner, der die gesamte Gästeabwehr austanzte und die 2:0-Pausenführung erzielte. Nach Thörners Treffer zum 3:0 (52.) meldeten sich die Hochwälder mit dem Anschlusstreffer durch Ruben Krupa kurzzeitig zurück (67.), doch der Schlussakkord wurde wieder vom Spieler des Tages gespielt. Mit einem Doppelschlag zum 5:1 (70./84.) sicherte Thörner seiner Elf drei wichtige Zähler im Abstiegskampf.

SG Ruwertal – SG Rascheid 1:4 (0:3).
Eine Glanzvorstellung lieferten die Gäste aus Rascheid im Ruwertal ab. Dominant, aggressiv und spritzig gaben die Hochwälder im ersten Abschnitt klar den Ton an und geizten nicht mit sehenswerten Toren. Auf Vorlage von Martin Kolz markierte Manuel Hoffmann die Rascheider Führung (16.) und schon drei Minuten später ließ Jonas Lukas nach Assistenz von Christian Alt den zweiten Streich folgen. Beim 3:0 profitierte Rascheids Christian Alt von der Vorarbeit von Robin Moser. Nach der Pause fingen sich die Gastgeber, die verletzungsbedingt personell „auf dem Zahnfleisch“ die Partie angehen mussten. Auf Zuspiel von Pascal Neumann verkürzte Stephen Raach auf 1:3 (56.) doch Rascheid hatte mit dem 4:1 durch Marvin Plunien (63.) wieder die passende Antwort parat.

SV Konz – SG Wallenborn 1:1 (0:1).
Unter der Konzer Frühlingssonne gönnten sich beide Teams einen gediegenen Sommerkick, der nur durch wenige Torchancen unterbrochen wurde. Dann wie aus heiterem Himmel die Gästeführung. Benjamin Duckart wurde von Pascal Haak bestens in Szene gesetzt und traf zur Pausenführung für Wallenborn (35.). Erst mit der Einwechslung von Peter Irsch ging ein Ruck durch die Konzer Mannschaft. Das Spiel der Gastgeber wurde zwingender, Konz drängte vehement auf den Ausgleich. Nach schöner Einzelleistung markierte Steffen Hausen den verdienten Treffer zum 1:1 (58.). Wallenborn meldete sich erst in den letzten zehn Minuten im Konzer Strafraum zurück, Treffer blieben aber Fehlanzeige.

TuS Kröv – SG Hochwald Zerf 1:0 (0:0).
Unter der guten Leitung des jungen Schiris Christian Baum entwickelte sich in Kröv eine spannende Partie, in der die Gäste spielerisch den Ton angaben, aber Kröv selbstbewusst dagegen hielt. Die ersten 45 Minuten verliefen im Stile eines typischen Remis-Spiel, doch zum zweiten Durchgang kam Kröv wesentlich engagierter aus der Kabine. Die Entscheidung fiel schließlich durch einen kuriosen Treffer. Nach einem Schuss des Krövers Deniz Toy-Karl wuchtete der Zerfer Keeper das Leder ins eigene Netz (70.). Zwei Minuten später verpasste Rene Mohsmann per Freistoß die beste Chance zum Zerfer Ausgleich.

TuS Mosella Schweich – SG Schneifel Auw 5:0 (1:0).
Ein rauschendes Fußballfest bot die Schweicher Mosella ihren Fans im Verfolgerduell gegen Auw. „Wir haben richtig guten Fußball gezeigt und im zweiten Abschnitt unsere Überlegenheit gnadenlos zu Ende gespielt“, sprach Mosella-Trainer Jochen Weber von einer Demonstration der Heimstärke. Auw hatte im ersten Abschnitt durch Stephen Kinnen und Christoph Fuhrt die besten Chancen, doch dann leitete Alexander Schabo auf Vorarbeit von Philipp Seeberger mit dem 1:0 den Schweicher Torreigen ein (40.). Eine missglückte Abwehr der Gäste nutzte Moritz Neufang zum 2:0 (61.) und nachdem Jan Merkes die Doppelchance zum Schneifeler Anschluss ausgelassen hatte, war der Weg für eine entfesselte Mosella frei. Stephan Schleimer (81.) und Alexander Schabo (82.) erhöhten im Minutentakt auf 4:0, bevor Philipp Seeberger mit der Verwandlung eines von Jan Merkes verschuldeten Handelfmeters zum 5:0 (89.) den Schlusspunkt setzte.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü