17.12.2017 - Homepage SV Dörbach

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

17.12.2017

News

Quelle: FuPa.net

Kai Edringer kehrt nach Dörbach zurück

Mosel-A-Ligist verpflichtet früheren Kapitän - Lage spitzte sich vor der Winterpause wieder zu.
Ein guter alter Bekannter kehrt in der Winterpause zurück zum SV Eintracht 66 Dörbach: Kai Edringer (24), der den Verein im Sommer nach dem Abstieg aus der Bezirksliga als Kapitän verlassen hatte und sich dem FC Bitburg anschloss, spielt zum neuen Jahr wieder für die Salmtaler.

Andreas Neuerburg, Spielführer und Geschäftsführer bei den Bierstädtern in Personalunion, bedauert den Abgang des in Abwehr und Mittelfeld einsetzbaren Akteurs, der im bisherigen Saisonverlauf 16 Mal für Bitburg aufgelaufen war: „Das ist schade. Kai hat uns hier wirklich gut geholfen. Es waren aber vor allem berufliche Gründe, weshalb er den Fahraufwand nicht mehr auf sich nehmen wollte.“ Dörbachs Vorsitzender Peter Stoffel ist auch davon überzeugt, dass „sich Kai bei uns vielleicht noch einen Tick wohler fühlt. Hier geht es doch sehr familiär zu“.

Ansonsten, so Stoffel, seien keine weiteren Verstärkungen in der Winterpause geplant. Nach dem Abstieg in die Kreisliga A Mosel musste sich das personell stark veränderte Team erst finden, stand nach drei Spielen mit 0:20-Toren und null Punkten ganz unten in der Tabelle. Die Nachverpflichtungen saßen aber. Unter Christian Berg (übernahm Ende Juli das Traineramt vom zurückgetretenen August Schlotter) ging es danach Schritt für Schritt raus aus dem Keller. 15 Zähler holte der SV Eintracht 66 aus den folgenden neun Partien. Zuletzt musste man aber nochmal vier Niederlagen in Folge quittieren. Spieler wie Andreas Siegbert, Johannes Baden und Benedikt Loos fehlten hier verletzt, zudem waren mit Dominic Esch und Shahir Beqiraj zuletzt wichtige Akteure rotgesperrt.

„Durch die Rückkehr von Kai und den verletzten und gesperrten Spielern sollten wir stark genug sein, den Klassenverbleib zu schaffen“, geht Peter Stoffel trotz des Abrutschens auf den drittletzten Tabellenplatz zuversichtlich in den restlichen Saisonverlauf.

Das erste Match nach der Winterpause ist am Sonntag, 4. März, 14.30 Uhr, auf der heimischen Sportanlage am Waldrand gegen das Schlusslicht SG Thalfang/Berglicht.  

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü